bleaching

 

   

 

Zähne bleichen

 

Es ist heute auf verschiedene Arten möglich Zähne bleichen zu lassen. Das Verfahren des Bleichens nennt sich Bleaching. Die menschlichen Zähne können dabei durch aktiven Sauerstoff aufgehellt werden.
                                                                                                  

Der Wirkstoff wird in der Regel in Form eines Gels auf die Zähne aufgetragen. Beim Zahnarzt wird dieses Gel in hoher Konzentration auf die Zähne aufgetragen. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit sind die Zähne wieder strahlend weiß.

Neben dem Verfahren direkt beim Zahnarzt gibt es auch das sogenannte Home Bleaching. Der Zahnarzt fertigt dabei dünne Kunststoffschienen individuell für das Gebiss des Patienten an. In diese Schienen wird das Bleaching Gel aufgetragen. In dieser Form trägt der Patient die Schienen für etwa eine halbe Stunde. Das Prozedure wird täglich für ein bis zwei Wochen durchgeführt und die Zähne werden nach und nach aufgehellt. Da die Konzentration des Wirkstoffs in diesem Fall geringer ist, muss die Anwendung öfter durchgeführt werden.

Somit kann das Bleichen der Zähne auf verschiedene Arten angewandt werden. Das In-Office Verfahren beim Zahnarzt ist schnell und die Ergebnisse sind nach einer halben Stunde schon hervorragend. Das Verfahren für zu Hause dauert ein wenig länger und ist häufig günstiger. Außerdem ist es für Personen zu empfehlen deren Zähne sehr empfindlich auf die Bleichsubstanz reagieren.

 

     

Copyright 2007 Bleaching-Ratgeber.de